Info & Reservierung 
Di.-So. 10-17:30 Uhr: +49 6821 931 63 25

  |    |

GESCHLOSSEN

Um unsere viele Millionen Jahre lang die Erde beherrschenden Dinosaurier vor dem bösen Corona-Virus zu schützen und ihnen die Chance zu geben, unsere lieben Besucher auch in naher Zukunft wieder zu erfreuen, haben wir uns schweren Herzens entschlossen, unser

Praehistorium und Gondis Dinowelt ab Montag, den 16. März 2020, bis auf weiteres geschlossen zu halten. 

Wir werden Euch alle unverzüglich informieren, sobald der böse Corona-Saurus verjagt ist und wir wieder für Euch geöffnet haben.

Chirotherium heißt „Handtier“, so benannt nach der Ähnlichkeit seiner Fußabdrücke mit Händen. Der „Daumen“ ist in Wirklichkeit die nach außen weisende kleine (5.) Zehe eines Reptilienfußes. Nach Knochenfunden werden heute Pseudosuchier (= Scheinkrokodile; Tiere, die wie auf langen Beinen laufende Krokodile aussehen) als Erzeuger der Chirotherium-Fährten angesehen. Chirotherium lebte in heißen, trockenen Wüstenlandschaften, dort, wo es ausreichend Wasser gab. Auf den feuchten Sandflächen in der Nähe kleiner Wüstenoasen der Unter-Trias-Zeit hinterließen sie ihre Spuren.

Mitglied im international council of museums Deutschland

TOP Ausflugsziel Saarland 2017

Travelcircus

Unseren Flyer könnt ihr nun herunterladen und selbst ausdrucken.

Zum Seitenanfang